Sieger 1910 Octava Lapize, Frankreich

Octave Lapize, Postwerzeichen Antigua Barbua 2004
Octave Lapize auf einem Posstempel 14. 04. 1973
Streckenführung Tour 1910:
Paris - Roubaix - Metz - Belfort - Lyon - Grenoble - Nice - Nnmes - Perpignan - Luchon - Bayonne - Bordeaux - Nantes - Brest - Caen - Paris
Erstmals führte die Strecke über die Pyrenäen mit den vier Bergen Tourmalet, Aubisque, Aspin und Peyresourde.
Die Ankündigung dieser Strecke führte unter den Fahrern zu großer Entrüstung, jeder wusste, dass über die Berge der Pyrenäen lediglich miserable Holzfällerwege führten. Neu ist, dass es bei dieser Tour nach jeder Etappe einen Ruhetag gab. Von den 110 unerschrocken Fahrern sind 41 in Paris angekommen. Es sah ganz so aus, als könne Francois Faber aus Luxemburg auch dieses Mal die Tour gewinnen. Erst in der Pyrenäen-Etappe mit den vier Bergen wurde er von dem 21-Jährigen Octave Lapize geschlagen, der den Gesamtsieg der Tour 1910 vor Faber holt.

Gesamtwertung Tour de France 1910
Fahrer Platz Land
Octave Lapize
1
Frankreich
Francois Faber
2
Luxemburg
Gustave Garrigou
3
Frankreich
Cyrille Van Hauwaert
4
Belgien
Charles Cruchon
5
Frankreich