Sieger 1927 Nicolas Frantz, Luxemburg

Sieger der Tour 1927 , Nicolas Frantz mit Poststempel 100. Geburtstag 04.11.1999
"Kreis der Philatelisten" Mamer , Luxemburg 1999 Gesamtwertung Tour de France 1927
Fahrer Platz Land
Nicolas Frantz
1
Luxemburg
Maurice Dewaele
2
Belgien
Julien Vervaecke
3
Belgien
Andre Leducq
4
Frankreich
Adelin Benoit
5
Belgien
Streckenführung: Paris - Dieppe - Le Havre - Caen - Cherborg - Dinan - Brest - Vannes - Les Sables dÓl - Bordeaux - Bayonne - Lochon - Perpignan - Marseile - Toulon - Nice - Briangon - Evian/les/Bains - Pontarlier - Belfort - Strasbourg - Metz - Charleville - Dunkerque - Paris
Nachdem es bei der Tour 1926 siebzehn Etappen gab, waren es bei dieser Tour im Jahre 1927 vierundzwanzig und das bei einer Fahrstrecke von 5397 km. Das Konzept des Tour-Direktors ging auf, es gehen 142 Radrennfahrer an den Start, nur im Jahr 1924 waren es mit 156 Teilnehmern etwas mehr. Dieses Jahr waren Fahrer aus Frankreich, Belgien, Luxemburg, Italien und der Schweiz am Start. Aus Deutschland war seit 1913 wieder kein Radrennfahrer dabei. In den ersten fünf Etappen trug der Franzose Francis Pelissier das Gelbe Trikot, das ihm in der sechsten Etappe von seinem Landsmann Ferdinand de Drogo abgenommen wurde. Danach entwickelte sich ein heftiger Kampf zwischen dem Belgier Hector Martin, Andre Leducq aus Frankreich und dem Luxemburger Nicolas Frantz. Nachdem Nicolas Frantz das Gelbe Trikot in der zehnten Etappe übernommen hatte, konnte er dieses mit über einer Stunde Vorsprung bis zum Schluss der 24. Etappe in Paris verteidigen. Nicolas Frantz wurde zum erstenmal Sieger der "Tour de France" vor dem Belgier Maurice Dewael und war nach dem Sieg von Francois Farber im Jahr 1909 der zweite Luxemburger, der eine Tour gewonnen hatte.