Sieger 1953 Louison Bobet, Frankreich

Andri Darrigade aus Frankreich, Sieger der 12. Etappe von Luchon nach Albi ( 228 km )
50 Jahre Tour de France, sollte etwas besonderes sein. Seit dem ersten Start 1903 wird diese Tour durch Ausfälle bei Kriegen in Europa die 40. Veranstaltung . Bei dieser Tour war Fausto Coppi gar nicht so gerne gesehen. Man fürchtete das die Tour durch seine Radsportliche Überlegenheit Langeweile Produzierte und weitere Fahrer nicht antreten würden da sie keine Chance hätten. Es ist dann auch so gekommen , Fausto Coppi war gar nicht auf der Startliste der 119 Teilnehmer zu finden.
Gesamtwertung Tour de France 1953
Fahrer Platz Land
Louison Bobet
1
Frankreich
Jean Mallejac
2
Frankreich
Giancarlo Astrua
3
Italien
Alexandre Close
4
Belgien
Wout Wagtmans
5
Niederlande
Streckenführung: 1. Strasbourg - Metz... 2. Metz - Liege (BEL)... 3. Liege - Lille... 4. Lille - Dieppe... 5. Dieppe - Caen... 6. Caen - Le Mans... 7. Le Mans - Nantes... 8. Nantes - Bordeaux... 9. Bordeaux - Pau... 10. Pau - Cauterets... 11. Cauterets - Luchon... 12. Luchon - Albi... 13. Albi - Biziers... 14. Biziers - Nnmes... 15. Nnmes - Marseille... 16. Marseille - Monaco... 17. Monaco - Gap... 18. Gap - Briangon... 19. Briangon - Lyon... 20. Lyon - St. Etienne... 21. St. Etienne - Montlucon... 22. Montlucon - Paris

Die Rennleitung präsentierte ein Fahrerfeld in dem ein genauer Favorit nicht auszumachen war, das Rennen sollte bis Paris ganz offen bleiben und jeder Tag voller Spannung sein. Der Start erfolgte am 03. Juli in Strasbourg und sollte am 26. Juli in Paris enden. Das Rennen verläuft so wie es gewünscht wurde, ganz neue Fahrer tragen sich in die Siegerlisten der einzelnen Etappen ein. Die Träger des Gelben Trikot sind Fritz Schär (Schweiz),Roger Hassenforder (Frankreich) ,Jean Robic (Frankreich) und Louison Bobet aus Frankreich. Bobet übernimmt das Gelbe Trikot in der 18. Etappe und Trägt es bis Paris. Bobet erringt nach der Französischen Meisterschaft, Sieg bei der Lombardei-Rundfahrt und Mailand –San Remo seinen größten Erfolg.