Sieger 1966 Lucien Aimar, Frankreich

Lucien Aimar, Frankreich
Sieger der Tour de France 1966 Postwertzeichen Ajman

Rudi Altig aus Deutschland wird Sieger der ersten Etappe von Nancy nach Charleville 293 km und uebernimmt das Gelbe Trikot. Altig gelingt die Sensation in dieser Tour. Rudi Altig vollbringt die Leistung das Gelbe Trikot auf einer Strecke von 1744 km bis zum Ende der 9. Etappe nach Bayone zu verteidigen, bevor er es an den Fahrer Tomaso de Pra aus Italien abgeben muss.
Gesamtwertung Tour de France 1966
Fahrer Platz Land
Lucien Aimar
1
Frankreich
Jan Janssen
2
Niederlande
Raymond Poulidor
3
Frankreich
Josi Antoni Momene
4
Spanien
Marcello Mugnaini
5
Italien
Streckenführung: 1. Nancy - Charleville... 2. Charleville - Tournai (BEL)... 3. Circuit - Tournai (BEL) - Dunkerque... 4. Dunkerque - Dieppe... 5. Dieppe - Caen... 6. Caen - Angers... 7. Angers - Royan... 8. Royan - Bordeaux... 9. Bordeaux - Bayonne... 10. Bayonne - Pau... 11. Pau - Luchon... 12. Luchon - Revel... 13. Revel - Shte... 14. Montpellier - Aubenas - Circuit - Vals les Bains... 15. Privas - Bourg d `Oisans... 16. Bourg d `Oisans - Briangon... 17. Briangon - Torino (ITL)... 18. Ivrey - Chamonix Mont B... 19. Chamonix Mont B - St. Etienne... 20. St. Etienne - Montlucon... 21. Montlucon - Orlians... 22. Orlians -Rambouillet - Paris

Auch durch Siege in der 12. Etappe in Revel und beim Zeitfahren von Rambouillet nach Paris kann Altig das Gelbe Trikot nicht mehr zurueckholen.. Karl Heinz Kunde aus Koeln, ein weiterer Fahrer aus Deutschland traegt in dieser Tour das Gelbe Trikot von der 12. bis zur 15. Etappe und belegt in der Gesamtwertung am Ende der Tour den 9. Platz. Ab der 16. Etappe holte der Franzose Lucien Aimar das Gelbe Trikot und trägt es bis Paris.