Sieger 1986 Greg Lemond, USA

Saint Etienne Stempel der 20. Etappe

Erstmals wird mit Greg Lemond ein nicht Europäer Sieger der Tour de France. 1984 fuhr Greg Lemond erstmals eine Tour und wurde dritter in der Gesamtwertung. Im folgendem Jahr , 1985, wurde Lemond zweiter hinter dem Sieger Bernard Hinault aus Frankreich.

Streckenführung: 0. (Zeitfahren) - Boulogne Billancourt... 1. Nanterre - Sceaux... 2. Meudon - St. Quentin en... 3. Levallois Perre - Liivin... 4. Liivin - Evereux... 5. Evereux - Villers sur Mer... 6. Villers sur Mer - Cherbourg... 7. Cherbourg - St. Hilaire du... 8. St. Hilaire du - Nantes... 9. Nantes - Nantes... 10. Nantes - Jaunay Clan... 11. Poitiers - Bordeaux... 12. Bayonne - Pau... 13. Pau - Superbagneres... 14. Lochon - Blagnac... 15. Carcassonne - Nnmes... 16. Nnmes - Gap... 17. Gap - Granon... 18. Briancon - Alpe d`Huez... 19. Villard de Lans - St.Etienne... 20. St.Etienne - St.Etienne... 21. St.Etienne - Puy de Dtme... 22. Clemont Ferran - Nevers... 23. Cosne sur Loire - Paris
Gesamtwertung Tour de France 1986
Fahrer Platz Land
Greg Lemond
1
USA
Bernard Hinault
2
Frankreich
Urs Zimmermann
3
Schweiz
Andrew Hampsten
4
USA
Claude Criquielion
5
Belgien
In diesem Jahr war es das Ziel von Greg Lemond die Tour für sich zu entscheiden. In den 23 Etappen und der Strecke von 4094 km gibt es einen Kampf um das Gelbe Trikot zwischen Bernard Hinaul, Frankreich, und Greg Lemond, USA. Lemond übernimmt das Gelbe Trikot in der 17. Etappe und gibt es bis Paris nicht mehr ab. Greg Lemond holt erstmals einen Sieg der Tour de France für die USA. Der zweitplazierte Bernard Hinault wird Sieger der Bergwertung in dieser Tour. Der einzige Deutsche Teilnehmer ist vorzeitig ausgeschieden.

© www.poepperl.de